Die besten Tipps für den Amazon Prime Day: Ein Leitfaden für 2024

Amazon Prime Day
Inhaltsverzeichnis

Der Amazon Prime Day dürfte mittlerweile jedem, der sich für Online-Shopping interessiert, bekannt sein. Er hat sich über die Jahre zu einem der größten Einkaufsevents weltweit entwickelt und wird exklusiv für Amazon Prime-Mitglieder veranstaltet. 2023 belief sich der weltweite Gesamtumsatz für Amazon an diesem Tag auf 12,5 Milliarden US-Dollar. 

Leider können wir dir noch kein genaues Datum für den Amazon Prime Day 2024 nennen, aber wir wissen, dass dieses Ereignis in den vergangenen Jahren immer Mitte Juli stattfand. Es wird spekuliert, dass es zwischen dem 9. und 13. Juli so weit sein könnte. 

Bei uns bekommst du schon mal alle wichtigen Amazon Prime Day Tipps, damit du dich gut darauf vorbereiten kannst, und zwar sowohl als Käufer als auch als Händler.

Amazon Prime Day Tipps, mit denen du die besten Schnäppchen ergatterst

Shopping-Events wie der Prime Day sind eine tolle Gelegenheit, um beim Einkaufen richtig Geld zu sparen. Allerdings gerät man angesichts der vielen Angebote auch schnell mal in Versuchung, unüberlegt auf den “Jetzt kaufen”-Button zu klicken. Mit unseren Tipps bist du perfekt für den Prime Day gerüstet und kannst lästige Fehlkäufe vermeiden.

 

So kannst du am Prime Day teilnehmen

Damit du überhaupt die exklusiven Prime Day-Angebote shoppen kannst, musst du Amazon Prime-Abonnent sein. Die Mitgliedschaft kostet 8,99 Euro im Monat und du kannst damit auch Dienste wie Prime Video und Prime Music nutzen. Du kannst das Abo auch 30 Tage lang kostenlos testen und innerhalb dieses Zeitraums alle enthaltenen Services nutzen. Fällt der Prime Day in diesen Probezeitraum, kannst du natürlich auch daran teilnehmen. 

Jetzt gilt es, auf dem Laufenden zu bleiben. Amazon gibt den Termin für seinen Prime Day in der Regel schon einige Zeit vorher bekannt. Sobald also ein genaues Datum bekannt ist, solltest du dir dieses am besten gleich in deinen Kalender eintragen.

 

Die richtige Vorbereitung

Du willst Fehlkäufe auch am Prime Day vermeiden? Dann solltest du am besten rechtzeitig damit beginnen, darüber nachzudenken, welche Dinge du dir zulegen möchtest. Erstelle dir am besten Einkaufslisten und mache dich gegebenenfalls durch das Lesen von Rezensionen oder Produkttests schlau. 

Auf diese Weise sparst du Zeit, wenn es dann so weit ist und dir bleiben Schrankleichen erspart. 

Hinweis: Besonders für den Prime Day können wir dir die Amazon App empfehlen. Hier gibt es einen speziellen Menüpunkt, unter dem du alle Deals im Auge behalten kannst, damit du nichts mehr verpasst.

 

Preise vergleichen lohnt sich auch am Prime Day

Nicht alle Prime Day-Angebote sind wirklich lukrativ, nur weil Amazon dir das weismachen will. Es lohnt sich also auch an diesem Tag Preise zu vergleichen. Eine große Hilfe sind dabei Preisvergleichstools und -portale. Dort kannst du sehen, ob es nicht doch andere Händler gibt, die einen noch besseren Preis bieten.

 

Achte auf die Blitzangebote

Als “Blitzangebote” gelten alle Artikel, die nicht den über den kompletten Prime Day erhältlich sind, sondern nur für einen kurzen Zeitraum. Es ist also sinnvoll, an diesem Tag immer mal wieder bei Amazon vorbeizuschauen, um nichts zu verpassen. Sollte dir eins der Blitzangebote gefallen, solltest du schnell zuschlagen, da diese in der Regel schnell ausverkauft sind.

Individuelle Produktbilder, & Videos für mehr Umsätze & Gewinne. 

 ➡️Erfahre mehr

Tipps zur Vorbereitung auf den Amazon Prime Day für Händler

Nicht nur für Käufer, sondern auch für Händler gibt es in Bezug auf den Amazon Prime Day einiges zu beachten. Für sie ist mit einer guten Vorbereitung schon einiges gewonnen.

 

Wäge ab, ob sich die Teilnahme am Prime Day lohnt

Tatsächlich ist die Teilnahme am Prime Day nicht für jeden Händler sinnvoll. Sie bringt nämlich auch Herausforderungen mit sich und lohnt sich daher nicht immer. Bietest du als Händler hauptsächlich exklusiv deine eigenen Marken an? Dann lohnt sich dieses Shopping-Event für dich besonders. 

Wenn du allerdings eher die Marken anbietest, die auch andere Händler verkaufen, wirst du es dagegen schwerer haben. Dasselbe gilt für Händler, die keine typischen Prime Day Produkte anbieten. 

Statt der Teilnahme am Prime Day könnte dann das Aktivieren von Coupons und Deals ein paar Tage vorher und nachher die bessere Strategie sein.
 

Frühzeitig mit der Planung beginnen

Es ist sinnvoll, schon einige Monate im Voraus mit der Planung der Prime Day-Aktionen zu beginnen. So bleibt genügend Zeit, gegebenenfalls das Inventar aufzustocken und Marketingstrategien zu entwickeln. 

Übrigens entscheidet letztlich der Amazon Algorithmus darüber, welche Produkte für den Prime Day zugelassen werden. Je besser sich die Artikel verkaufen, desto höher stehen die Chancen. Es lohnt sich also, vorher nochmal etwas Zeit für die Optimierung der Listings zu verwenden. Hochwertige Bilder und detaillierte Produktbeschreibungen verbessern die Sichtbarkeit und die Conversion-Rate.


Zielgerichtete Werbekampagnen entwerfen

Für erfolgreiche Verkäufe ist es entscheidend, Kampagnen frühzeitig zu planen und zu pushen, um die Aufmerksamkeit der Konsumenten zu wecken. Auch Amazon bietet Werbeplattformen, auf denen Produkte gezielt beworben werden können. 

Um die Effektivität zu maximieren, sollten die Werbekampagnen auf das spezifische Kundensegment ausgerichtet sein.


Verkaufs- und Werbedaten analysieren und anpassen

Verkaufszahlen und Werbedaten sollten am besten in Echtzeit überwacht werden, um möglichst schnell auf Trends reagieren zu können. Gegebenenfalls kann die Strategie dann nochmals angepasst werden, um die Ergebnisse zu verbessern.

Fazit

Der Amazon Prime Day bietet sowohl für Käufer als auch für Verkäufer enorme Möglichkeiten. Durch sorgfältige Planung und Strategie können Händler signifikante Umsatzsteigerungen erzielen, während Käufer von einmaligen Deals profitieren können. Wichtig ist, sich frühzeitig vorzubereiten, um das Beste aus diesem Ereignis herauszuholen.

 

Mit PPC-Marketing zu einem erfolgreichen Prime Day. 

 ➡️ Mehr erfahren!

Christian

Christian

Amazon Ads Consultant
c.wald_unterschrift__1_